Sanktionshungern

Geschrieben von clu am . Veröffentlicht in KM

Der Autor und Philosoph Ralph Boes, Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative Bedingungsloses Grundeinkommen und „Kunde“ beim Jobcenter Berlin, ist in den Hungerstreik getreten. In seinem „Brandbrief eines entschiedenen Bürgers“, adressiert unter anderem an Bundeskanzlerin Merkel, Arbeitsministerin von der Leyen sowie den Geschäftsführer des Jobcenters, kritisiert er: „Menschen mit Arbeit zu beschäftigen, die sinnlos ist, setzt die Menschenwürde außer Kraft“. Wegen seiner Weigerung, „sinnlose“ Arbeit anzunehmen, ist er nun sanktioniert worden: statt 374 bekommt er nur noch 37,40 Euro monatlich. Mit seinem Sanktionshungern möchte er auf das „unwürdige und lebensbedrohende“ Ausmaß des „Verfassungsbruch(s) in Hartz IV“ aufmerksam machen.

Kommentar schreiben