boinkürze: OpelanerInnen mit Currywurst abgespeist

am . Veröffentlicht in KM

Vergangene Woche vor 50 Jahren, am 10. Oktober 1962, ist in Bochum der erste Opel Kadett A vom Band gelaufen. Dieses besondere Jubiläum sollte trotz schwerer Zeiten für den Autohersteller mit der Belegschaft gefeiert werden – zwar erst Ende Oktober aber immerhin. Dann gab es allerdings Pläne aus der Rüsselsheimer Zentrale, die Feier ganz ausfallen zu lassen. Letztendlich wurde vergangenen Dienstag beschlossen, die Feier auf Mitte Dezember zu verlegen. Mit der Sanierung des angeschlagenen Standortes soll diese Entscheidung nicht in Zusammenhang stehen. Welche Gründe dieser Beschluss hat, ist nicht bekannt.
Am 09.10. erhielten die MitarbeiterInnen in Form eines Flugblattes eine Einladung zu einem Imbiss in der Kantine, was die Stimmung zunächst gebessert haben dürfte. Dieser Imbiss stellte sich als eine Currywurst für jedeN MitarbeiterIn heraus. „Das war wie ein Schlag ins Gesicht, so was von erniedrigend und beschämend“, zitierte das WAZ-Portal derwesten.de einen Opel-Mitarbeiter. Aus Protest gegen diese billige Abspeisung für die teils jahrzehntelange Mitarbeit, nahmen viele OpelanerInnen das „großzügige“ Angebot nicht an. Da half es auch nicht, das Werksleiter Manfred Gellrich den Imbiss aus eigener Tasche bezahlt hat.