NRW führt als erstes Bundesland muslimischen Religionsunterricht ein

Geschrieben von mar am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

Planlos im Unterricht

3-1-Islam-marVergangenen Mittwoch fing in NRW die Schule wieder an. Mit dem neuen Schuljahr fiel auch der Startschuss für ein neues Schulfach: An 44 Schulen wird fortan muslimischer Religionsunterricht angeboten, drei davon stehen in Bochum. Die Nachfrage allerdings ist landesweit viel größer. Doch mangelt es nicht nur an Lehrkräften, auch der Lehrplan lässt noch ein Jahr auf sich warten.

Was macht man später mal damit?

Geschrieben von Chs am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

1-2-Chaos-ChsPraktikumsbörse für RUB-Studierende geht online

Für die Einen sind es wichtige Berufserfahrungen, für die Anderen ein gefürchtetes Übel. Damit verpflichtende oder freiwillige Praktika nicht zum Alptraum für Studierende werden, bedarf es nicht nur guter Organisation, sondern braucht es manchmal auch ein bisschen Glück. Eine neue Praktikumsbörse der RUB hilft dabei, für die vorlesungsfreien Zeiten den passenden Ausflug in die Berufswelt zu finden. Vor allem all jene, die im Zwei-Fach-Bachelor studieren, finden hier Praktikumsstellen, die ihren Studienfächern entsprechend zugeordnet werden. Das Angebot reicht von „Archäologie“ über „Philosophie“ bis „Wirtschaft und Politik Ostasiens.“

Palettenweise Kunst

Geschrieben von mr am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

3-2-PalettenbaustelleIm Bochumer Westpark entsteht ein Gemeinschaftskunstwerk für alle

5.000 Europaletten zu einer Autobahn, Gebäuden, Brücken und Tanzflächen zusammengezimmert. So soll sich spätestens am 18. August „Our CenturY“ um die Jahrhunderthalle in Bochum schmiegen, ein Kunstwerk des Künstlerduos Köbberling und Kaltwasser. Das Besondere daran: Alle sind eingeladen, an diesem neuen, temporären Portal für die ehemalige Montagehalle zu arbeiten und es mitzugestalten.

Lüften alleine reicht nicht!

Geschrieben von mar am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

 

1-1-pcb-marGiftige Stoffe in der Uni – Rektorat rät: Fenster auf

Die Ergebnisse der ersten PCB-Blutuntersuchungen sind da. Die Polychlorierten Biphenyle, kurz: PCB, gelten als gesundheitsgefährdend und sind in beträchtlichen Mengen in der Uni verbaut worden. Der wachsenden Beunruhigung der MitarbeiterInnen und Studierenden versucht die Univerwaltung mit sogenannten Biomonitoring-Terminen beizukommen, an denen Betroffene ihr Blut auf PCB-Werte untersuchen lassen können. Die Ergebnisse der ersten Untersuchungen seien „erschreckend hoch“, heißt es im Senat der Ruhr-Uni. Mehr lüften sei eine angemessene Präventionsmethode, antwortet das Rektorat.

Dortmund, deine Rechten

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

1-2-plakat_konzert-druckluftCDU und Neonazis gegen bundesweites Antifa-Camp

Am 1. September wollen hunderte militante Neonazis durch Dortmund marschieren. Im Vorfeld haben sie „Aktionswochen“ angekündigt, die in den vergangenen Jahren durch gewalttätige Übergriffe geprägt waren. Die Dortmunder CDU fordert jetzt ein Verbot – allerdings nicht zuvorderst des ultrarechten Aufmarschs, sondern der Aktionen von Nazi-GegnerInnen. Um den Protest gegen Rechts zu organisieren, haben lokale Aktive zu einem bundesweiten Antifa-Camp in Dortmund aufgerufen.

Wer schützt die Verfassung?

Geschrieben von fik am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

4-1-andicomic-Innenministerium-NRWDer Verfassungsschutz steckt in seiner bisher größten Krise


Der deutsche Inlandsgeheimdienst hangelt sich von Skandal zu Skandal. In der vergangenen Woche musste sogar der Chef des Verfassungsschutzes (VS) zurücktreten. Auch sein Thüringischer Kollege räumte seinen Posten. Im Zusammenhang mit dem Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) wird die ganze Misere eines Geheimdienstes deutlich, der abseits des Rechtsstaates agiert.