#835 - Kahlschlagsanierung

Geschrieben von USch am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

Wald soll GD-Gebäude weichen

Bedrohter Wald bei GC - Foto: RUBDie Campussanierung sorgt für neuen Konfliktstoff zwischen RUB-Rektor Elmar Weiler und seinen Kritiker_innen. Diesmal geht es um den Wald jenseits der G-Gebäude.

#834 - Gleichberechtigung, nicht Hierarchie

Geschrieben von Chs am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

PhilosophInnen bekommen Institut I und II

1-1_464792_R_K_by_JMG_pixelio.de

Dem Philosophischen Institut der Ruhr-Uni steht eine Zweiteilung ins Haus. Momentan herrscht noch ein wenig Ungewissheit darüber, welche neuen Chancen und Herausforderungen im Zuge dessen auf das Institut zukommen werden. Fest steht jedoch: Es geht nicht darum, ein Institut ab-, sondern beide weiterzuentwickeln.

#834 - Promovieren in Absurdistan

Geschrieben von rvr am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

frankfurt-rumung1

Hessen: NachwuchwissenschaftlerInnen dürfen doch an Unis arbeiten

Seltene Einigkeit an der Goethe-Uni Frankfurt: AStA und Hochschulleitung zeigen sich erleichtert, denn die hessische Landesregierung rudert bei einer peinlichen Bürokratieposse zurück. Eine neue Verordnung schien es NachwuchswissenschaftlerInnen zu verbieten, gleichzeitig an der Uni zu arbeiten und für ein Promotionsstudium eingeschrieben zu sein.

#831 - Disaster of Master

Geschrieben von jek am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

Weniger statt mehr Mobilität durch BA und MA

(jek) Endlich fertig. So denken wohl die meisten Studierenden, wenn das BA Zeugnis an die Wand gepinnt werden kann. Und nun? Raus in die weite Welt. Weg von der alten Uni und auf zur nächsten! Mit einem Bachelor stehen einem ja nun, laut Bologna-Prozess und Politikmachenden, alle Hochschultore offen. Dass dem längst nicht so ist, beweisen die steigenden Klagen von Studierenden, die an den deutschen Verwaltungsgerichten gegen die Wunschunis erhoben werden.

#831 - Nota Bene

Geschrieben von de am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

Dezentralisierter Protest

(de) Seit Freitag steht auf der Website des Protestkomitees, www.bildungsstreik-bochum.de, ein Statement zu der Organisation des Bildungsstreiks.
Hier ein Auszug: „Wir haben uns heute dazu entschlossen, die Proteste ab jetzt ebenso offen zu gestalten, wie wir uns ein zukünftiges Leben und Lernen wünschen.

#830 - Die CDU-Rechte formiert sich neu

Geschrieben von rvr am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

Erstes Opfer: BaföG-Erhöhung

Mit dem Rückzug von Roland Koch wird sich in der CDU nichts ändern. Eine neue Generation von Rechtspopulisten steht bereit, um die Lücke zu füllen. Der Bundespolitik hinterlässt Koch ein Abschiedsgeschenk: Er hat die Diskussion über weitere massive Bildungskürzungen enttabuisiert. Erste Konsequenz: Die von CDU und FDP im Koalitionsvertrag versprochene BaföG-Erhöhung steht auf der Kippe.