#750- Erinnerung auf Schienen

Geschrieben von tm am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Â
Ende Mai 2008 nahm ein Projekt sein vorläufiges Ende, das genau sechs Monate zuvor in Frankfurt am Main gestartet war. Der "Zug der Erinnerung" hat insgesamt an 70 Stationen halt gemacht und über das Schicksal von durch die Reichsbahn deportierten Kindern und Jugendlichen informiert. 250.000 BesucherInnen haben die mobile Ausstellung besichtigt. bsz-Redakteur Michael Trube hat an dem Projekt mitgearbeitet und zieht für uns ein Fazit.

#749 - BO in Kürze

Geschrieben von jk am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Bürgerentscheid

Wahlberechtigte Bochumerinnen und Bochumer erhielten bereits vor knapp drei Wochen eine Mitteilung über den Bürgerentscheid, der kommenden Sonntag (22. Juni) stattfinden wird. Entschieden wird über die "Schließung" des Gymnasiums am Ostring (GaO). Bereits im Dezember letzten Jahres stimmte eine absolute Mehrheit im Rat aus SPD, Grünen, Linken und Sozialer Liste für die Fusion des GaO mit der Albert-Einstein-Schule.

#749 - Einkaufen muss kein Geld kosten

Geschrieben von rvr am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Bochums erster Umsonstladen

Alles für alle, und zwar umsonst! Dieser provozierend utopische Spruch gehört auf vielen linken Demonstrationen zum Standardrepertoire. Dass hinter der kurzen Forderung nicht nur Träume, sondern auch ganz praktische Politikansätze stehen, zeigt jetzt eine Bochumer Initiative: Die Gruppe BochUMsonst hat am vergangenen Wochenende den KostNixLaden eröffnet.

#748 - Schauprozess gegen Bochumer Studentin?

Geschrieben von USch am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Schauprozess gegen Bochumer Studentin?

Amtsgerichtssaal als politische Bühne

Fast 500 Tage nach Räumung des Querforums West, wo im Zuge des Protests gegen Studiengebühren an der Ruhr-Universität die "Freie Uni Bochum" beheimatet war, wurde am vergangenen Mittwoch gegen eine einzelne Protestlerin ein Verfahren vor dem Amtsgericht Bochum eröffnet. Nachdem das Landgericht Bochum gleichartige Verfahren gegen neun weitere Protestler bereits vor Monaten endgültig eingestellt hatte, erscheint die Aufnahme des Prozesses in diesem Einzelfall völlig unverständlich.

#748 - Betreutes Fahren

Geschrieben von haje am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Schon alle Service-Aufkleber gesammelt?!

Betreutes Fahren

Es ist schön, jemanden an seiner Seite zu wissen. Jemand, der ein gewisses Sicherheitsempfinden vermittelt, der aufpasst, dass nichts kaputt geht, der einem sagt, wo’s langgeht.

#748 - Alte Synagoge Essen

Geschrieben von jk am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

"Mit neuem Schwung im alten Haus"

Alte Synagoge Essen

Unter dem Motto "Mit neuem Schwung im alten Haus" lud die Stiftung der Alten Synagoge ins ehemalige jüdische Gotteshaus in der Essener Innenstadt ein. Nach langjähriger Planung wurden die Entwürfe und Ideen für den Umbau des jüdischen Kulturzentrums am Donnerstag der Öffentlichkeit präsentiert.