#736- Zu Besuch beim Fachschaftsrat Lehramt

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in FSVK und Fachschaften

Zu Besuch beim Fachschaftsrat Lehramt

Etwas versteckt, hinter einer Ecke auf Ebene 03 des GB-Gebäudes, liegt die Heimat des Fachschaftsrates Master of Education/Lehramt. Dort haben wir ein paar von Ihnen aufgestöbert und mal gefragt, was die mit so vielen Fächern Verbundenen so machen.

Der Fachschaftsrat Master of Education/Lehramt ist einer der Ausnahmefälle in der Riege der Fachschaftsräte, denn hier werden nicht nur die Studierenden eines einzelnen Faches vertreten, sondern eine bunte Mischung von Fächern. Die Fachschaft setzt sich aus den Master of Education/Lehramt-Studierenden und allen Bachelorstudierenden mit einer für den Master of Education geeigneten Fächerkombination zusammen.
Durch die Zusammenarbeit mit den verschiedensten Fächern ergibt sich damit ein weitläufiger Aufgabenbereich. So entsendet der Fachschaftsrat Vertreter in den gemeinsam beschließenden Ausschuss Lehramt (GALA) und zum Zentrum für Lehrerbildung (ZfL). In diesem wird über die verschiedensten Punkte abgestimmt, unter anderem über Drittfachregelungen, Prüfungsordnung und Praktika. Ein wichtiges Thema bleibt dabei auch immer die Studierbarkeit der Fächerkombinationen im Master of Education. Ein nicht immer ganz einfaches Thema, da hier noch zusätzliche Studien hinzukommen und die verschiedensten Ansichten in den Fächern herrschen.
Zusammenarbeit
Was die Zusammenarbeit mit dieser sehr großen Bandbreite an Fächern und Dozenten selbst angeht, so spricht beispielsweise Sebastian Aretz davon, dass "dieses große Räderwerk immer besser verzahnt wird". Dass diese Zusammenarbeit funktioniert, zeigt allein schon das Projekt "Praxissemester", welches gemeinsam von Studierenden und Lehrenden ausgearbeitet wird. Dieses, so Sebastian, "ist unser großer Wurf in diesem Semester". Das Praxissemester soll eine Kombination darstellen, bei der die Studierenden morgens praktisch im Unterricht arbeiten und am Nachmittag in der Uni selbst die "Schulbank" drücken. Dies erforderte natürlich eine aufwendige Erarbeitung eines Konzepts für Organisation und Aufwandsberechnung.
Zwischen Infotag
und Fragebögen
Weitere Projekte sind in diesem Semester der Master-of-Education-Infotag, der erstmalig in diesem Semester stattfand und zukünftig regelmäßig über das Studium für den Lehrbetrieb informieren soll, und der aufwendige Evaluationsfragebogen, der sowohl die verschiedenen Fächer abdeckt als auch deren Kombinierbarkeit. Ein weiteres Projekt stellt der Schillerfragebogen dar, der die Zusammenarbeit zwischen den Studierenden und der Schillerschule von beiden Seiten evaluiert. Also, ein fleißiges Völkchen dieser Fachschaftsrat.

FF
Â