Asten abschaffen?

am . Veröffentlicht in KM

Die Junge Union möchte Asten als Studierendenvertretungen abschaffen. Das zumindest geht  aus dem aktuellen Entwurf ihres Grundsatzprogramms hervor, das im Oktober verabschiedet werden soll. Simon Gutleben, Öffentlichkeitsreferent des AStA der Ruhr-Universität, sieht dem Vorhaben der Jungen Christdemokraten eher gelassen entgegen: „Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Arbeit für die Studierendenschaft auch weiterhin fortsetzen werden.“ Er sagt: „Wir halten ASten als Interessensvertretung der Studierendenschaft für eine sehr sinnvolle Einrichtung.“