Wir für euch

am . Veröffentlicht in ErstiAusgabe

Wie organisiert sich eigentlich der AStA? Und was ist ein Fachschaftsrat? Was verbirgt sich hinter dem Wort "Akafö"? - Die bsz liefert die Must-knows zum Unialltag.

 

AStA

Der Allgemeine Studierendenausschuss der Ruhr-Universität Bochum (RUB) besteht zur Zeit aus einer Koalition der Grünen Hochschulgruppe (GHG), der Linken Liste (LiLi), der Alternativen Liste (al) und der Liste Schöner Wohnen in Bochum (SWIB). Der AStA konstituiert sich nach den jährlichen Wahlen zum Studierendenparlament (StuPa) aus den gewählten Mitgliedern der Listen. Der AStA arbeitet in mehreren Referaten wie etwa dem für Ökologie und Verkehr oder dem für kritische Wissenschaft. Neben der Organisation von Veranstaltungen kümmert sich der AStA vor allem um die Belange der Studierenden, bietet Beratung zu Fragen rund ums Studium, Finanzierung und Sozialem. Der AStA setzt sich für die Interessen der Studierenden ein und ist in seiner momentanen Konstellation Gegenpol zum Rektorat. Der AStA unterhält auch das Kulturcafé, das wie die Büros des AStA im Studierendenhaus (SH) zu finden ist. Darüber hinaus bietet der AStA mit seinen Copy Shops die Möglichkeit, günstig auf dem Campus in den Gebäuden GA und GB zu kopieren. Finanziert wird der AStA durch einen Anteil des Sozialbeitrags von 14 Euro. Ein Teil des Geldes fließt an die Fachschaftsräte (FRe) der RUB. Der AStA ist außerdem Herausgeber der Bochumer Stadt-und Studierendenzeitung.

Fachschaftsrat

Jeder Studiengang an der RUB hat einen Fachschaftsrat. Grundsätzlich sind die FRs die erste Anlaufstelle für Studierende, wenn es etwa um Hilfe bei der Organisation des Studiums geht. Viele FRe organisieren Partys, Filmabende oder Exkursionen für die Studierenden ihrer Fakultät und engagieren sich in verschiedenen Gremien für ihre Mitstudierenden in Sachen Verwendung und Abschaffung der Studiengebühren und sorgen für studentische Mitbestimmung an ihren Lehrstühlen. Jede/r Studierende hat grundsätzlich die Möglichkeit, sich im FR zu engagieren. Die FRe halten einmal im Jahr eine Vollversammlung (VV) ab, auf der auch die Mitglieder der Räte gewählt werden. Pro FR können 20 Studierende von den Studiengebühren befreit werden.

FSVK

Die FachschaftsvertreterInnenkonferenz ist die gemeinsame Vertretung aller FRe. Die FSVK und ihre SprecherInnen repräsentieren die FRe gegenüber der Uni und dem AStA und vermittelt zwischen den verschiedenen Gremien.  Die Konferenz findet jeden Montag um 18 Uhr im AusländerInnenzentrum (AZ) im Studierendenhaus statt.

Akafö

Das Akademische Förderungswerk bietet, wie auch der AStA Beratung und Betreuung auf den Gebieten Soziales, Finanzen und Kultur an. Das Akafö führt die Finanzierung durch Bafög durch, unterhält studentische Wohnheime, Caféten und Mensen auf dem Campus, bietet Kinderbetreuung und hilft Studierenden, ob aus dem Ausland oder mit Behinderung bei der Organisation des Studiums. Auch das Akafö wird durch einen Teil des Semesterbeitrags finanziert. So können alle Studierenden in der Mensa günstig Mittagessen oder in den Caféterien Kaffee trinken.

Außer den FRe sind alle Einrichtungen und die Büros im Studierendenhaus rechts hinter der Brücke zu finden. Auf der Webseite des AStA sind die Links der vorgestellten Einrichtungen und anderer Institutionen auf und rund um den Campus zu finden:

www.asta-bochum.de