Termine für Bochum

am . Veröffentlicht in ErstiAusgabe

Was ist los in Bochum? Wo geht man hin? Wie ist es da? - Die bsz wagt den Regio-Check der Woche.

Sonntags: Torte und Tatort

Für wen zu einem gelungenen Sonntag ein schönes Stück Kuchen oder Torte gehört, für den gibt es in Bochum zwei Adressen: Besonders im Sommer empfiehlt sich der „Blaue Engel“ in der Höfestr. 86. Hier gibt es eine kleine Auswahl selbstgemachter Kuchen und man kann auch schon am Nachmittag im Biergarten draußen sitzen. Auch ein Abendessen ist sehr zu empfehlen. Die Preise sind studierendenfreundlich.
Wer sich Kuchen oder Torte vom Profi zubereiten lassen möchte, der sollte einem Familienbetrieb in vierter Generation eine Chance geben: Wickenburg. Seit 1896 produzieren sie ihre Backwaren an der Wittenerstraße 228. Verkauft werden Kuchen, Torten und Brötchen sonntags dort bis 11 Uhr und im Backstubenverkauf (direkt nebenan) von 13 bis 16 Uhr.
Tatortabend im Ebstein: Immer wenn sonntags abends der Tatort über den Bildschirm flimmert, gibt es im Ebstein, Hernerstraße 11, dazu Currywurst, Pommes und Bier für 4,99 Euro. Rudelgucken für Szenegänger.

Montags: Schwul – na und?

Lunchtimeorgel: von 13.15-13.45 Uhr kann man im Audimax der großen Klais-Orgel unserer Alma Mater lauschen. Schwarz-weiße-Vampir-Film-Assoziationen für umsonst.
Jeden Montag von 16 Uhr bis 22 Uhr (auch dienstags und freitags) öffnet das Café Freiraum der Rosa Strippe an der Kortumstraße 143 seine Pforten für junge Lesben und Schwule bis 27 Jahren.

Dienstags: Mehr als Kino

Jeden Dienstag von 16 Uhr bis 18 Uhr (und donnerstags von 11 Uhr bis 13 Uhr) findet im Sozialen Zentrum, Ecke Schmechtingstr./Josephstr. eine unabhängige Sozialberatung statt. Von Unterkunftskosten bis zum Datenschutz gibt es in der Beratungs-, Beschwerde- und Ombudsstelle für Erwerbslose viel Hilfreiches zu erfahren.
Abends kann man dienstags für 4,50 Euro (oder 7,50 Euro für 3D Filme) ins Kino gehen: Bofimax, Kortumstr. 51.

Mittwochs: die neue bsz

Die älteste kontinuierlich erscheinende deutschsprachige Studierenden Zeitung der Welt erscheint im Semester jeden Mittwoch und während der Semesterferien jeden zweiten Mittwoch. Sie liegt in vielen Kneipen in der Innenstadt, in Boxen auf dem Campus und in der Mensa aus.

Donnerstags: Feten

Jeden Donnerstag kann man in der Zeche Bochum, Prinz-Regent-Str. 50-60, feiern. Ab 23 Uhr und ab 18 Jahren.

Freitags: Legales Kiffen

Am Freitag sollte man die Stadt verlassen. Amsterdam ist nicht weit und das Kiffen ist legal. Ein schöner Spaziergang entlang der Grachten sorgt für Abwechslung und Entspannung. Drop out, kick in.

Samstags: Selbstgekocht

Nach einer durchzechten Freitagnacht bietet sich ein gesunder Samstag an:
Selber kochen ist In. Wer nostalgisch mit dem Radl zum Markt fahren und mit seinem Weidenkorb dort Gemüse kaufen möchte, der sollte am morgen den Markt hinter dem Hauptbahnhof in Betracht ziehen. Alternativ bietet sich ein Einkauf im Tofuhaus in der Wittener Str. 224 oder im Biokauf, Wittener Str. 111 an. Dann kann man getrost auf das Partyangebot im Dreieck verzichten und die Kommilitonen zum veganen Abendessen und gemeinsamen lernen einladen.