Strategie Ruhr: Der Wolf im Schafspelz

Geschrieben von Chs am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

2-1-web

Mal wieder Bertelsmann-Lobbypolitik

Sie sprechen von Bildung und meinen eigentlich neoliberale Lobbypolitik. Im Auftrag der Mercator-Stiftung hat das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) die Regionen Ruhr, Berlin, München und Zürich auf ihren Erfolg als „Wissensregion“ hin verglichen. Was sich den Anschein von seriöser Wissenschafts- und Politikberatung geben will, entpuppt sich allerding bei einem genaueren Blick, als ein weiterer Versuch, Einfluss auf die Hochschullandschaft zu nehmen, indem die Verantwortlichen versuchen, die Hochschulen und die Politik unter (Konkurrenz-)druck zu setzen.

Prozessauftakt mit Ungereimtheiten

Geschrieben von rvr am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Illegale Handydurchsuchung auf Bochumer Polizeiwache?

altDie drei Fragezeichen und das Phantomhandy: Wenn man den aktuellen Antifa-Prozess vor dem Bochumer Amtsgericht als Hörspiel vertonen wollte, wäre das ein angemessener Titel. Denn nach dem ersten Verhandlungstag bleiben viele Fragen offen – vor allem nach einem Handy, das bei der Polizei niemand gesehen haben will.

 

Mücken werden Elefanten

Geschrieben von de am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Abschaffung der Studiengebühren wieder offen

altDie Brüste der KlägerInnen müssten vor Stolz geplatzt sein. Der Verfassungsgerichtshof NRW hat  vergangene Woche den Nachtragshaushalt 2010 der Landesregierung per einstweiliger Anordnung gestoppt. Der Ausgang dieses Finanzstreits bestimmt nun unter anderem die Zukunft der Studiengebühren.

The Web Strikes Back

Geschrieben von Chs am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Die Unterschiede zwischen Print und Internet

altMan könnte meinen, in manchen Onlineredaktionen sei das Internet einfach noch nicht verstanden worden. Die erneuten Umstrukturierungen bei der Onlinepräsenz der WAZ zeigen, mit welchen Schwierigkeiten Printmedien ringen, wenn sie auch online erfolgreich sein wollen.

 

Soll der AStA abnehmen?

Geschrieben von haje, jek am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

SP-Wahlen: Die Positionen der Oppositionslisten

altDie Wahlen zum 44. Studierendenparlament (SP) der RUB laufen bereits seit Montag. Noch bis Freitag kann gewählt werden. Im Vergleich zu anderen Jahren fehlt in diesem Wahlkampf der große Aufreger. Mit besonderen Skandalen trat die Studierendenvertretung im vergangenen Jahr nicht in Erscheinung. Aufgabe der Opposition ist es, die Arbeit der amtierenden Koalition trotzdem zu kritisieren. Zum Wahlendspurt hat die bsz nachgefragt, mit welchen Themen die anderen Listen punkten wollen. NAWI, GEWI, LHG, Jusos und die Piraten haben geantwortet.

Basta und kein Ende

Geschrieben von USch am . Veröffentlicht in Kultur

Mit der boSKop-Show in die Ferien

altEin Vierteljahrhundert schon belebt die „Bochumer Studentische Kulturoperative“ boSKop den Campus. Inzwischen hat sich die Initiative als Institution etabliert, die aus dem Erscheinungsbild der RUB nicht mehr wegzudenken ist und seit einiger Zeit als Kulturbüro des Akademischen Förderungswerks (Akafö) firmiert. Bevor im März die Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum anstehen, bringt boSKop am 4. Februar seine legendäre Show zum Semesterende auf die Bühne des Hardenberghauses.