„In dubio pro reo“: Nazi-Kader freigesprochen

Geschrieben von vmap am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

1-2_Thomas_Wulff_Foto_WikiRassismus als Meinungsfreiheit?

Am vergangenen Montag, den 8. November wurde Thomas Wulff, Mitglied des NPD-Bundesvorstandes, vom Bochumer Landgericht vom Vorwurf der  Volksverhetzung freigesprochen. Der zuständige Richter entschied, dass die rassistischen Aussagen des berüchtigten Neonazis durch das Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt seien. Damit entging der mehrfach Vorbestrafte einer anderthalbjährigen Haftstrafe ohne Bewährung.

 

Aussteigerindustrie

Geschrieben von haje am . Veröffentlicht in Kolumne

Ich habe es versucht. Gott, was habe ich es versucht: mit Musik Geld verdienen. Aber es klappt einfach nicht. Die Proberaummiete, das Studio, Benzinkosten, das frisst einen auf. Oder mir fehlt einfach das Talent. Oder ich bin eigentlich schon toll, aber meine Bandmitglieder sind Versager. Ist ja auch egal, es klappt jedenfalls nicht. Neulich ist mir dann aber plötzlich der perfekte Plan eingefallen, wie es doch noch was wird, und der geht so: Ich gründe eine Ska-Band.
Das ist ja erstmal nix Neues. Genaugenommen ist es sogar die abgeschmackteste Idee überhaupt. Aber Moment: Ich gründe ja eine ganz besondere Ska-Band.

 

Barrikaden, Bauern, Polizeigewalt

Geschrieben von rvr am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

5484 Minuten Widerstand

4-1-web-castor2Sie haben blockiert, geschottert und gekocht: Die Bochumer und Essener Anti-Castor-AktivistInnen sind müde, aber im Großen und Ganzen zufrieden aus dem Wendland zurückgekehrt. Sie berichten von erfolgreichen Aktionen und von großer Solidarität, aber auch von vielen Verletzten. Die bsz sprach mit ihnen über ihre Erfahrungen und die Perspektiven des praktischen Widerstands.

 

 

England: Massive Studi-Proteste

Geschrieben von USch am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

1-2-web-Studiproteste-in-London-101110-Matt-DinneryGebührenverdreifachung

Am 10. November gingen in London 50.000 Studierende auf die Straße und demonstrierten gegen die drohende massive Erhöhung der dortigen Studiengebühren auf bis zu 10.440 Euro jährlich. Es war die größte Demonstration in England seit Amtsantritt des konservativen britischen Regierungschefs David Cameron. Es ist absehbar, dass die Proteste, die am vergangenen Mittwoch ihren vorläufigen Höhepunkt in der zeitweiligen Besetzung der Parteizentrale der Tories fanden, in den kommenden Wochen und Monaten fortgesetzt werden.

 

 

Religionsfrei im Revier

Geschrieben von haje am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Und beschütze uns vor dem Bösen

Vergangene Woche schien Bochum kurz der christliche Nabel der Welt zu sein: Norbert Lammert hat nichts Geringeres als das „Vater Unser“ neu übersetzt, der Komponist Stefan Heucke hat die Bearbeitung vertont. Die Uraufführung fand in der Christuskirche statt. Das Medienecho auf Lammerts Werk war groß, aber durchaus gespalten – für Viele ist die Übersetzung zu sehr die Arbeit des Bundestagspräsidenten, nicht nur die eines gläubigen Privatmenschen. Die christlichen Kirchen haben eine starke Lobby in der Politik – das ist nicht zu bestreiten, aber umso besser zu diskutieren: Am 19. November präsentiert die Initiative „Religionsfrei im Revier“ im Bahnhof Langendreer ab 19.30 Uhr die Veranstaltung „Religion ist kein Unterricht!“