Das wilde Unileben

Geschrieben von jek am . Veröffentlicht in Kultur

3-1_BuchcoverUnisex: Eine Rezension

„Ich mag Klischees, sie haben so etwas Vertrautes.“ Mit solchen und ähnlichen Sätzen dürfen sich die LeserInnen von Kira Lichts neuestem Werk „Unisex“ aus dem Schwarzkopf&Schwarzkopf Verlag die Zeit vertreiben. 33 wahre und witzige Geschichten verspricht der Klappentext. Wahr, kann schon sein. Witzig sind sie dagegen nicht.

Godot auf Monkey Island

Geschrieben von CMP am . Veröffentlicht in Kultur

3-2-Der-Sturm-Rechte-Schauspielhaus-BochumDavid Bösch inszeniert Shakespeares Sturm

Ausgerechnet Shakespeares letztes Stück „Der Sturm“ flankierte unlängst die Premierenoffensive der neuen Weber-Intendanz am Schauspielhaus Bochum. Ein Sturm sollte  sich entfachen und über die Königsallee hinwegfegen. Die Weltexperimentiermaschine setzte zunächst auf tabula rasa. Um dabei auf Nummer sicher zu gehen, musste das junge Regietalent David Bösch ran, einer der profiliertesten Shakespeare-Regisseure seiner Generation. Eigentlich ein todsicheres Ding. Leider wurde Shakespeare dergestalt zusammengestrichen, dass vom Sturm nur ein schwüles Lüftchen übrig blieb.

Mehr als nur eine Ente

Geschrieben von eRe am . Veröffentlicht in Kultur

4-oben-jansoch-mit-br-und-tiger-foto-bertram-generotzky2-frs-webHorst Eckert ist Janosch

JedeR kennt die Tigerente und den kleinen Tiger, der so gerne nach Panama reisen möchte. Wer mehr Werke ihres Erfinders sehen möchte, kann bis zum 9. Januar 2011 in eine Ausstellung in die Ludwiggalerie Oberhausen gehen und sich davon überzeugen, dass Janosch mehr erfinden kann als hübsche Geschichten für Kinder.

Warum bloß?

Geschrieben von de am . Veröffentlicht in Kolumne

4-3-Kolumne_by_William-Veder_pixelio-frs-web:bsz-Kolumne

Nun sind sie vorbei, die Semesterstartpartys. Keine Hochglanz-Flyer mehr in der Mensa. Tja. Warum gibt es davon eigentlich so viele? Und so wenige Mitte-Oktober-Feste? Beide Anlässe sind nämlich gleich aufregend.

Internet killed the Videostar

Geschrieben von de am . Veröffentlicht in Kultur

2-1-MTV-by-Fred-SeibertMTV wird zum Bezahlsender

Von Januar 2011 an wird das Programm von MTV in Deutschland ausschließlich als Abonnement auf digitalen Kabel-, Satelliten- und Breitbandplattformen zu empfangen sein. Der seit 2005 ebenfalls zur Viacom-Gruppe gehörende Sender Viva soll zum zentralen Musik- und Entertainmentkanal im Free-TV umgebaut werden. Die Popkultur ist inzwischen aber längst woanders.