Palettenweise Kunst

Geschrieben von mr am . Veröffentlicht in Hochschulpolitik

3-2-PalettenbaustelleIm Bochumer Westpark entsteht ein Gemeinschaftskunstwerk für alle

5.000 Europaletten zu einer Autobahn, Gebäuden, Brücken und Tanzflächen zusammengezimmert. So soll sich spätestens am 18. August „Our CenturY“ um die Jahrhunderthalle in Bochum schmiegen, ein Kunstwerk des Künstlerduos Köbberling und Kaltwasser. Das Besondere daran: Alle sind eingeladen, an diesem neuen, temporären Portal für die ehemalige Montagehalle zu arbeiten und es mitzugestalten.

Der Tag ist das Problem

Geschrieben von mr am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

4-1-bett-Sebastian-SellhorstDie Folgen der Obdachlosigkeit im Sommer

„Im Sommer sterben mehr Obdachlose als im Winter“, sagt Bastian Pütter, Chefredakteur der Straßenzeitung bodo.  Damit widerspricht er dem Vorurteil, vor allem kalte Winter würden das Leben der Menschen ohne Wohnraum gefährden. Zwar gibt es im Winter immer wieder Schlagzeilen von Erfrorenen, denen der Schutz einer beheizten Wohnung oder auch schlicht eines Daches über dem Kopf verwehrt war. Schwieriger sei die Situation der Obdachlosen aber eigentlich im Sommer. „Da gibt es nur leider überhaupt keine Statistik zu“, sagt Pütter. „Nach unseren Erfahrungen bin ich aber sicher, dass es nicht der Winter ist, der die Leute umbringt."

:bszkolumne: Von Mücken und Elefanten

Geschrieben von mr am . Veröffentlicht in Kolumne

Es gab eine Zeit, da war ein Mückenstich eine kleine Sache. Einmal gestochen, half etwas Spucke oder die Wärme einer glühenden Zigarette, um den Juckreiz zu beheben. Hartgesottene kratzten sich den Stich einfach weg. Zartere Gemüter suchten auch schon mal den Weg in die Apotheke und baten um ein kühlendes Gel oder einen ausfahrbaren Stift, den man im Ausland auch gelegentlich mit Lippenbalsam verwechseln konnte und erst durch den bitteren Geschmack als das ausmachte, was es war: Beruhigungsmittel.

Die Kosten für das Dortmunder U steigen weiter

Geschrieben von mr am . Veröffentlicht in Kultur

Der Leuchtturm wirft Schatten

 

1-2-Fliegende_Bilder_Dortmunder_U_Tbachner„Doppelt so teuer wie geplant!“ war eine der Schreckensmeldungen zum Dortmunder U im vergangenen Jahr. Und tatsächlich haben sich die Kosten für den laufenden Betrieb des selbsternannten Zentrums für Kunst und Kreativität drastisch erhöht. Aktuellen Kalkulationen zufolge werden diese Kosten sich auch in den nächsten Betriebsjahren nicht senken lassen, sondern eher weiter steigen. Auch 2012 generiert das Leuchtturmprojekt des Kulturhauptstadtjahres 2010 eher negative Schlagzeilen.

Polizeigewalt und unterlassene Hilfeleistungen: Alltag in Deutschland

Geschrieben von fik am . Veröffentlicht in Urbi et Orbi

Der Staat tötet

2-1-Polizei-Amnesty-InternationalImmer wieder fallen einzelne Polizeibeamte und ganze Behörden durch rassistische Äußerungen und Übergriffe auf. Ihre Opfer haben selten eine Chance, einige müssen sogar mit dem Leben bezahlen. Am Morgen des 7. Juli 2012 verstarb der aus Gambia stammende Ousman Sey in Dortmund kurz nachdem er in Polizeigewahrsam genommen wurde. Schon vor seiner Festnahme versuchte er vergeblich, ärztliche Hilfe zu bekommen.

Es kam Knüppel Dick – Erfolgreiches Theaterexperiment von Phalanx

Geschrieben von mar am . Veröffentlicht in Kultur

Die Suppen-Mario Super Show

3-1-SuperMario01FB_webDer Impürator ist besiegt, der Kreislauf der totalen Immersion durchbrochen und das Publikum gehörig verwirrt: Am vergangenen Wochenende gab die Theatergruppe Phalanx im Musischen Zentrum der Ruhr-Uni die Premiere ihres vierten Stückes. Gerade bei diesem Werk ist mit Allem zu rechnen – womöglich auch mit einer Wiederaufnahme im Wintersemester.